Menschen bevorzugen grundsätzlich alle diejenigen Dinge die Sie sofort bekommen können gegenüber Dingen die Sie erst später erhalten. Zahlreiche Studien haben dies belegt. Aus dieser Präferenz ergibt sich damit auch, dass Sparen für praktisch jeden Menschen eine Herausforderung ist, da er am liebsten das Geld unmittelbar ausgeben würde.

Da die wenigsten Menschen über ein unbegrenztes Budget verfügen, ist das Geld sparen der einzige Weg um größere Anschaffungen zu erreichen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen Wege aufzeigen wie Sie sinnvoll sparen und es realistisch schaffen können ihre Sparbemühungen durchzuhalten.

Sparziele – Sinn und Kategorisierung:
Einfach nur zu Sparen um des Sparens willen, birgt die große Gefahr diesen Vorsatz schnell aufzugeben. Daher empfehlen wir sich selbst konkrete Ziele zu setzen. Dabei sollte man stets in den Dimensionen kurzfristig (bis 1 Jahr), mittelfristig (1-5 Jahre), langfristig (10 Jahre) und dem Sparziel Vermögenssicherung/Altersvorsorge (>10 Jahre) denken.

Sparziele aufstellen:
Im ersten Schritt erstellen Sie nun eine Liste der Dinge auf die Sie hin sparen wollen. Es werden sich nun ein Vielzahl Dinge auf der Liste finden wie bspw. der Jahresurlaub, ein neues Auto, eine Immobilie, ein neuer Fernseher, eine Weltreise und viele weitere Dinge. Oft vergessen wird das wichtige Sparziel „Rücklagen für unvorhergesehene Ereignisse“, das wir in einem separaten Artikel behandeln.

Sparziele kalkulieren:
Nachdem Sie die Sparziele aufgestellt haben, versuchen Sie bestmöglich die Kosten für jedes Ziel einzuschätzen. So kann es sich beim Sparziel „Neues Auto“ um einen Gebrauchtwagen für 3.000 Euro oder einen neuen 5er BMW für 55.000 Euro handeln.

Sparziele auswählen:
Wer in so geordneter Weise seine Wünsche aufschreibt und die Sparraten realistisch durchkalkuliert wird schnell feststellen, dass er sich nicht alle Wünsche erfüllen kann und ein unrealistischer monatlicher Sparbetrag herauskommt. Es ist daher wichtig im nächsten Schritt Sparziele auszuwählen und sich damit abzufinden, dass manche Wünsche unerfüllt bleiben werden. Hierbei sollten 2 Dinge berücksichtigt werden: Zum einen der persönliche Wunsch ein bestimmtes Ziel erreichen zu wollen, zum anderen sollten aber auch Ziele aus unterschiedlichen Zeitkategorien (kurz- mittel- und langfristig) ausgewählt werden. Wer sich nur langfristige Ziele setzt wird schnell die Lust am Sparen verlieren. Nehmen Sie daher ruhig in Kauf ggf. ein Jahr länger auf die Immobilie oder eine neue Küche sparen zu müssen und gönnen Sie sich nach erfolgreichem sparen auch mal eine Urlaubsreise.

Sparzielkalkulator von Fingel.de:
Fanden Sie das jetzt alles sehr kompliziert und verlieren Sie bereits die Lust? Keine Sorge, wir von Fingel.de haben für Sie einen Excelkalkulator erstellt mit dem Sie ihre Sparziele ganz einfach auflisten können und auf einen Blick sehen wieviel Sie für jedes einzelne Sparziel monatlich zurücklegen müssen. Laden Sie sich den Excel Sparzielkalkulator von Fingel.de einfach kostenlos herunter.

Wie Sie am besten sparen und bei hoher Sicherheit auch noch etwas Zinsen für ihr Geld bekommen um Ihre Sparziele schneller zu erreichen erfahren Sie in unserem Artikel „Die richtige Geldanlage für jedes Sparziel

ETF Depot Vergleich

Gebühren sparen = Rendite steigern
Nutzen Sie jetzt unseren
ETF Depot Vergleich.

Newsletter